Mittwoch, 6. Februar 2013

Weitere deutsche Firmen draengen nach den Philippinen


Westerwelle kommt am Donnerstag nach Manila
6. Februar 2013

Morgen, Donnerstag, kommt der deutsche Aussenminister Westerwelle zu einem Gegenbesuch nach Manila., der ihn auch nach Malaysia und Singapore fuehrt. Es ist der erste Besuch eines deutschen Aussenministers in den letzten 10 Jahren. Es geht um den Ausbau von Handelsbeziehungen und steuerlichen Aspekten fuer die zu machenden Investitionen.

Fuer die Philippinen ist Deutschland der groesste Handelspartner in Europa und die Exporte nach Deutschland haben inzwischen eine Groesse von 2,6 Millarden US erreicht.

Begleitet wird Herr Westerwelle von einer namhaften Handeldeligation. Darunter sind Vertreter der Firmen Fichtner (Consulting), TUEV  Rheinland (Qualitaetskontrolle),  Fraport (Flughafen-Operator), SAP (Computerprogramme) und weitere. 
Es soll weiterhin zu einem Meinungsaustausch kommen mit Vertretern deutscher Firmen, die bereits hier in Philippinen taetig sind, wie zum Beispiel: Lufthansa, Thyssen-Krupp, Hapag-Lloyd, Deutsche Bank – nur um einige zu nennen.

Nachdem also Volkswagen mit Ayala bereits in Gespraechen ueber den Vertrieb von Volkswagen-Modellen ist und auch Bosch mit Caltex-Philippinen ueber Auto-Elektrik-Werkstaetten spricht, war es wohl zu erwarten, dass andere deutsche Firmen nachziehen wollen.

Wie heist es so schoen und so oft: “ Wir Deutschen kommen – wenn auch reichlich spaet !!!”

Mit freundlichen Gruessen
Ludwig aus Davao

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
;